Zum Inhalt springen

Neubau Versandgebäude und Hochregallager

 

Bauherr: Milchwerke Piding

Planer: Richter und Partner GmbH, Freilassing 

Baustellenort: Piding

Im Zuge der Erweiterung der Milchwerke Berchtesgadener Land in Piding, wurde ein Versandgebäude mit zusätzlichem Hochregallager errichtet. Wir wurden mit dem Rohbau der beiden Gebäude und den dazugehörigen Außenanlagen, Parkplätzen und Einfahrten beauftragt.

Neubau Parkhaus Firma Heidenhain

 

Bauherr: Fa. Dr. J. Heidenhain

Planer: Schmidt-Schicketanz Planer GmbH 

Baustellenort: Traunreut 

Auf dem Firmengelände der Fa. Dr. J. Heidenhain wurde, zusätzlich zu dem zeitgleich neuerbauten Fertigungsgebäude, ein neues Parkhaus für ca. 930 PKW-Stellplätze gebaut. Der Neubau erstreckt sich über zwei Untergeschosse sowie acht oberirdische Parkgeschosse mit einer Gesamthöhe von 25m. Die oberste Parkebene wurde mit einem Flachdach nach oben abgeschlossen. Die Stahlbeton-Ortbetonkonstruktion dauerte knapp 12 Monate. Darüber hinaus musste für das neue Parkhaus die bestehende Anfahrtsstraße neu verlegt werden. Die Straßenbauarbeiten beinhalteten den Vollausbau inkl. Ampelanlage.

Neubau Fertigungsgebäude Firma Heidenhain

 

Bauherr: Fa. Dr. J. Heidenhain

Planer: Schmidt-Schicketanz Planer GmbH 

Baustellenort: Traunreut 

Das Bauvorhaben dauerte vom Frühjahr 2012 bis Ende 2014. Das Gebäude erstreckt sich über ein Untergeschoß und fünf oberirdische Geschosse, mit einer Gebäudehöhe von insgesamt ca. 25 Meter ab Gelände. Das Tragwerk wurde aus Stahlbeton in Ortbetonkonstruktion erstellt. Der Hallenbereich der Fertigungsebenen wurde vom UG bis zum 2. OG in Spannbetondeckenbauweise errichtet. Die Verbindung zwischen dem neuerbauten Fertigungsgebäude und den bestehenden Gebäuden, wurde durch eine Stahlkonstruktion hergestellt. Sämtliche Betondecken im Gebäude wurden, mit wenigen Ausnahmen, als unterzuglose Flachdecken ausgebildet. Der Dachaufbau wurde mit mineralischer Dämmung und Bitumenabdichtung mit Kiesauflast abgeschlossen. Der Innenausbau der Fertigungsebenen ist nach reinraumtauglichen Doppelboden-, Wand-, Systemtrennwand-, Deckensystemen errichtet worden. Abschließend wurden die außenliegenden Fluchttreppen in Stahlkonstruktion angebracht.