Skip to main content

 

 

 

 

 

Duales Studium

Bauingenieure sollten in der Praxis wissen, was sie tun. Neben dem Studium ist es daher ein Vorteil, eine fundierte handwerkliche Berufsausbildung und dort erworbenes Wissen einsetzen zu können. Bei uns erwarten dich spannende Projekte und anspruchsvolle Aufgaben. Im dualen Studium erhältst du sowohl theoretische als auch berufspraktische Kenntnisse. Du erlebst eine abwechslungsreiche Ausbildung, bei der du dein an der Hochschule erworbenes Wissen direkt in der Praxis anwenden kannst. Zu deinen Aufgaben gehört die Mitarbeit an Bauprojekten, bei denen du von der Kalkulation bis hin zur Abrechnung alle Facetten kennenlernen wirst. 

Was macht man als Beton- und Stahlbetonbauer/-in?
Beton- und Stahlbetonbauer/-innen bauen Beton- und Stahlkonstruktionen, z.B. für Brücken, Hallen und Hochhäuser. Sie montieren oder fertigen Schalungen und Stützgerüste an, biegen und flechten Stahlbewehrungen, die Betonbruch verhindern sollen und bauen die Bewehrungen in die Schalungen ein.
Sie stellen Betonmischungen her oder verarbeiten fertig gelieferten Transportbeton. Den frischen Beton bringen sie in die Schalungen ein und verdichten ihn durch Stampfen und Rütteln. Nach dem Erhärten entfernen sie die Schalungen und bearbeiten bei Bedarf die Betonoberflächen. Sie montieren Betonfertigteile und dichten Betonbauwerke ab, dämmen und isolieren diese. Außerdem sanieren sie Schäden an Betonbauteilen.

Wie läuft das Studium ab?
Die Studiendauer beträgt 4,5 Jahre und unterteilt sich in Betrieb, Berufsschule und überbetriebliche Ausbildung. In den ersten 13,5 Monaten wird die Ausbildung im Betrieb begonnen und durch überbetriebliche Ausbildungsunterweisung und Berufsschulunterricht ergänzt. Danach wird die HWK Zwischenprüfung abgelegt. Anschließend beginnt man mit dem Studium an der Hochschule und wechselt zwischen Studium, Ausbildung und Betrieb.

Nach erfolgreichem Dualen Studium erwirbt man den Studienabschluss Bachelor of Engineering und den Gesellenbrief als Beton- und Stahlbetonbauer/-in.

Was verdient man in der Ausbildung? 
1. AJ : 850,-- € 2. AJ : 1200,-- € 3. AJ : 1250,-- € 4. AJ : 1300,-- €(brutto; Stand 01.05.2018)

Wie sieht die Zukunft aus?
Nach einem abgeschlossenen Studium bieten sich verschiedene Wege. Du kannst weiter studieren und noch einen Mastertitel erwerben, oder aber auch gleich in den Beruf als Bauleiter einsteigen und ziemlich bald eigene Baustellen abwickeln. 

Bewirb Dich jetzt und sichere Dir deinen Ausbildungsplatz! 

Ansprechpartner

Frau Schmölzl

Tel. 0049 8651 7009 0

E-Mail:  bewerbung@schmoelzl.de

oder hier online bewerben!

Bauingenieure sollten in der Praxis wissen, was sie tun. Neben dem Studium ist es daher ein Vorteil, eine fundierte handwerkliche Berufsausbildung und dort erworbenes Wissen einsetzen zu können. Bei uns erwarten dich spannende Projekte und anspruchsvolle Aufgaben. Im dualen Studium erhältst du sowohl theoretische als auch berufspraktische Kenntnisse. Du erlebst eine abwechslungsreiche Ausbildung, bei der du dein an der Hochschule erworbenes Wissen direkt in der Praxis anwenden kannst. Zu deinen Aufgaben gehört die Mitarbeit an Bauprojekten, bei denen du von der Kalkulation bis hin zur Abrechnung alle Facetten kennenlernen wirst. 

Was macht man als Straßenbauer/-in?
Straßenbauer/-innen bauen Haupt- und Nebenstraßen, Geh- und Fahrradwege, Fußgängerzonen sowie Autobahnen und Flugplätze. Nach dem Abstecken der Baustelle beginnen sie mit den Erdarbeiten. Sie lösen Bodenmassen, transportieren, planieren und verdichten diese. Dazu setzen sie Bagger, Raupen und Walzen ein. Auf den verdichteten Untergrund bringen sie als Unterbau meist eine Schotterschicht und weitere Gesteinsgemische auf. Den Abschluss bildet eine Beton- oder Asphaltdecke als Fahrbahn. 
Außerdem führen Straßenbauer/-innen Pflasterarbeiten aus und stellen Randbefestigungen, Böschungen sowie Entwässerungsgräben her. Neben dem Neubau übernehmen sie auch Unterhaltungs- und Reparaturarbeiten an Wegen und Straßen.

Wie läuft die Ausbildung ab?
Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre und unterteilt sich in Betrieb, Berufsschule und überbetriebliche Ausbildung. 

Was verdient man in der Ausbildung?
1. AJ : 850,-- € 2. AJ : 1200,-- € 3. AJ : 1250,-- € 4. AJ : 1300,-- €(brutto; Stand 01.05.2018)


Wie sieht die Zukunft aus?
Nach einem abgeschlossenen Studium bieten sich verschiedene Wege. Du kannst weiter studieren und noch einen Mastertitel erwerben, oder aber auch gleich in den Beruf als Bauleiter einsteigen und ziemlich bald eigene Baustellen abwickeln. 

Bewirb Dich jetzt und sichere Dir deinen Ausbildungsplatz! 

Ansprechpartner

Frau Schmölzl

Tel. 0049 8651 7009 0

E-Mail:  bewerbung@schmoelzl.de

oder hier online bewerben!